Manu-fit

>Systemische Osteopathie< 

Therapie

 

Behandlungsprinzip

Es wird bei der Behandlung der Zustand nicht korrigiert indem die gesperrte Richtung durch Impulse oder Mobilisierung frei gemacht wird.  Im Gegenteil,  bei der Behandlung werden die Gelenke in dieser Position eingestellt, in der sie noch funktionieren und sich frei bewegen können.  Es ist der "Lieblingsplatz" der Gelenke. So baut der Körper gegen die Behandlung keine Abwehrhaltung auf. In dieser Position werden 20 Sekunden lang kleine Schwingungen in das Gelenk eingebracht. Danach wird das Gelenk 4 Sekunden und vorher gesperrte Richtung geführt. Die Behandlung ist abgeschlossen. Die Gelenke übernehmen wieder die normale Funktion. Die Behandlung mit Manu-fit ist sanft, und schnell. In der Regel sind 1-2 Termine erforderlich.


Behandlungsziel:  

Diese unnötige Last den Körper immer aufrecht zu halten und für symmetrische Arm- und Beinbewegungen zu sorgen, kann dem Körper abgenommen werden, in dem wir am Köper die "Werksgrundeinstellung" wieder herstellen.

Das Becken wird gerade gestellt, die Wirbelsäule ins Lot gebracht, Muskelverspannungen gelöst, die Beweglichkeit der Gelenke an Armen und Beinen wieder hergestellt.

Dann können die Selbstheilungskräfte sich wieder voll entfalten. Die Entzündungen, Schwellungen und Schmerzen können abklingen. Deshalb klingen die Beschwerden meist erst nach 1-3 Tagen ab.


 

 Zu erwartende Wirkung:


Viele Beschwerden werden dadurch positiv beeinflusst. Mit Manu-fit haben Sie eine gute Chance auf Beseitigung oder Besserung der Beschwerden, auch wenn schon Abnutzungser­scheinungen nachgewiesen sind. Eine Garantie dafür gibt es aber nicht.

Wenn die Abnutzungen schon sehr weit fortgeschritten sind, ist oft eine Besserung nicht mehr möglich.

Eine Beschädigung kann durch die Behandlung aber nicht eintreten.

Nebenwirkungen: 

Selten kommt vor, dass es vorübergehend zu einer Verstärkung oder Verlagerung der Beschwerden kommt. Es passiert dann, wenn der Körper die Rückkehr zum Ursprungszustand nicht mehr toleriert. Dafür kann keine Haftung übernommen werden. In diesem Fallsollten weiterführende diagnostische Maßnahmen vom Haus-oder Facharzt durchgeführt werden.

Manchmal klingen die Beschwerden langsamer ab. Dabei spielen auch anhaltende äußere Belastungen z.B. durch den Beruf  oder zu intensive medizinische Maßnahmen, welche gleichzeitig durchgeführt werden, ein Rolle. 

Bei gleicher Entlastung kann deshalb bei jedem Patienten das subjektive Empfinden anders sein.

Häufig wird am Folgetag ein Art Muskelkather wahrgenommen, welcher uns von stärkeren körperlichen Aktivitäten abhalten soll.

 


Die Vorteile der Behandlung mit Manufit

Es werden nicht einzelne Gelenke und Störfunktionen behandelt, sondern meisten mehrere Regionen der Wirbelsäule oder Gelenkspaare und mehrere Störmuster mit einem Griff behandelt. Der Einsatz von Medikamenten ist nur bei schweren Schmerzen wenige Tage als Begleittherapie erforderlich.